Home  » Detailansicht 
Detailansicht
Detailansicht

Kooperation mit der Hochschule Osnabrück ausgeweitet

Die Kooperation zwischen der BBS Brinkstraße und der Hochschule Osnabrück mit ihrem Bereich der Kunststofftechnik wurde zum Jahresbeginn 2020 fortgesetzt und ausgeweitet.

Schwerpunktmäßig nahm der Bildungsgang der Technischen Produktdesigner bei der Kooperation teil. An vier Tagen besuchten insgesamt 12 Auszubildende zum Technischen Produktdesigner die Hochschule, um sich im Bereich der Herstellung von Kunststoffbauteilen im Spritzgussverfahren sowie der Simulation des Herstellvorgangs ausbilden zu lassen. Mitarbeiter der Hochschule leiteten die Schüler bei den Laborversuchen an und gaben ihr Hintergrundwissen weiter. Ebenfalls beteiligten sich die Werkstoffprüfer. Von dieser Berufsgruppe, die erstmals an der Kooperationswoche teilnahm, informierten sich 11 Schülerinnen und Schüler einen Tag lang in der Hochschule über die Ausstattung und die Möglichkeiten im Bereich der Kunststoff- sowie Metallprüfung. „Die Möglichkeit, während der dualen Berufsausbildung in den Hochschulalltag zu schnuppern, macht dieses Projekt für unsere Auszubildenden attraktiv. Es macht Lust auf mehr. Die dualen Ausbildungsberufe sind eine optimale Grundlage, wenn sich Schüler nach dem Berufsabschluss für ein Studium entscheiden“, so Andreas Bode, Lehrer an der BBS Brinkstraße.

Neben der inhaltlich-fachlichen Arbeit lernten beide Gruppen in einer Führung das Campusgelände der Hochschule Osnabrück am Standort Westerberg näher kennen. Auch in diesem Jahr resümierten die Teilnehmer positiv: die Kooperation zwischen den Bildungseinrichtungen soll auch im kommenden Jahr eine Fortsetzung finden!

zurück