Home  » Die Schule  » Aktuell + Anmeldung  » Anmeldung an der BBS Brinkstraße 
Anmeldung an der BBS Brinkstraße
Anmeldung an der BBS Brinkstraße

Anmeldung Berufsschule BBS Brinkstraße

  • Hinweise zum Anmeldeverfahren, Formulare zum Download (Anmeldung von Auszubildenden)

    Hinweise zum Anmeldeverfahren, Formulare zum Download (Anmeldung von Auszubildenden)

    • Der Anmeldeprozess

      Der Anmeldeprozess

      Jedes Jahr nimmt die BBS Brinkstraße ca. 1000 Schülerinnen und Schüler neu auf.

      Unsere Planungsteams erarbeiten jeweils vor den Sommerferien Klassen und Stundenpläne für die ca. 4500 Schülerinnen und Schüler der BBS Brinkstraße. Auf der Basis Ihrer Anmeldungen und Erfahrungswerten planen wir die Bildung von Klassen und entwickeln den Stundenplan.

      Damit wir möglichst gut planen können, sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Unser Ziel ist, die Auszubildenden optimal zuzuordnen.

      Bitte unterstützen Sie uns durch die rechtzeitige Zusendung Ihrer Anmeldungen, möglichst unmittelbar nach Abschluss des Ausbildungsvertrages.

    • Anmeldeformular "Teilzeitberufsschule" zum Download

      Anmeldeformular "Teilzeitberufsschule" zum Download

      Download: Anmeldeformular


      Die Anmeldung erfolgt durch den Ausbildungsbetrieb!

      Bitte senden Sie uns das ausgefüllte Anmeldeformular:

      • bevorzugt per E-Mail an das Sekretariat oder
      • per Fax an 0541/98223-999 oder
      • per Brief.

      Bitte melden Sie Ihre(n) Auszubildende(n) möglichst frühzeitig an.

      Wir senden Ihnen die Anmeldebestätigung (incl. Rückmeldung zur Klasseneinteilung und zum ersten Berufsschultag) zurück.

      Bitte nutzen Sie das Feld "Bemerkungen" im Anmeldeformular insbesondere in den folgenden Fällen:

      • Besonderheiten, Wünsche: Teilen Sie uns z.B. Wünsche bezüglich der Klasseneinteilung mit.
      • Sprachförderbedarf: Im Rahmen unseres Sprachförderkonzepts unterstützen wir Auszubildende mit Migrations- bzw. Flüchtlingshintergrund beim Erwerb der deutschen Sprache. Damit wir die Sprachfördermaßnahmen frühzeitig und zielgerichtet konzipieren und organisieren können, bitten wir Sie, schon bei der Anmeldung zur Berufsschule einen ggf. notwendigen Sprachförderbedarf anzugeben. Wenn bekannt, bitten wir Sie, uns auch über das bisher erreichte Sprachniveau (z.B. A2, B2 oder B1) zu informieren.
      • Inklusion: Wenn eine besondere Förderung des Auszubildenden im Rahmen einer Inklusion sinnvoll bzw. notwendig ist, bitten wir Sie auch, uns den Bedarf bei der Anmeldung anzugeben.
      • Einstiegsqualifizierung: Junge Menschen, die im Rahmen einer Einstiegsqualifizierung die Berufsschule besuchen sollen, können unter bestimmten Randbedingungen im Rahmen eines Gastschulvertrags in die Berufsschule aufgenommen werden. Dafür müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein (z.B. Kopie des EQ-Vertrages, Nachweis der erfüllten Schulpflicht, Erklärung der Übernahmeabsicht des Arbeitgebers).

      Bei weiteren Fragen zum Anmeldeverfahren helfen wir Ihnen gern weiter:

      Telefon: 0541/98223-0

      E-Mail: Sekretariat

       

    • Verfahren bei verspäteter Anmeldung

      Verfahren bei verspäteter Anmeldung

      Wenn z.B. die Einstellung erst in den Sommerferien erfolgt und die Anmeldung nicht vorher getätigt werden kann, wird am Ende der Sommerferien nochmals ein Zuordnungsverfahren durchgeführt.

      Sie erhalten die Anmeldebestätigung und die Daten für den ersten Schultag (Klasse, Raum, Gebäude, Uhrzeit) dann erst mit Beginn des neuen Schuljahres.

      Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Anmeldung zur Berufseinstiegsklasse

  • Online - Anmeldung für Vollzeitschulen BBS Osnabrück Brinkstraße

    Online - Anmeldung für Vollzeitschulen BBS Osnabrück Brinkstraße

    Online-Anmeldung:

    Anmeldezeiträume

    1. Dezember bis 28. Februar

    Schüler Online wird zum Anmeldezeitraum geöffnet: hier anmelden


     

    Sollten Sie weitere Fragen zum Anmeldeverfahren haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

     

  • Hinweise für die Anmeldung zur Beufseinstiegsklasse Metalltechnik

    Hinweise für die Anmeldung zur Beufseinstiegsklasse Metalltechnik

     

    In der Schule sind einzureichen (bitte keine Bewerbungsmappen, Prospekthüllen etc.):
    1.  das unterschriebene Anmeldeformular "Schüler Online",
    2.  eine beglaubigte Abschrift bzw. beglaubigte Fotokopie des letzten Schulzeugnisses,
    3.  ein Lichtbild mit Namen und vollständiger Anschrift auf der Rückseite,
    4.  zwei ausreichend mit Briefmarken frankierte und an sich selbst adressierte Briefumschläge.


    Bitte lassen Sie uns unmittelbar nach Beendigung der allgemein bildenden Schule eine beglaubigte Kopie Ihres Abschluss/Abgangs-Zeugnisses zukommen. Sie erleichtern uns damit die Planungen für die Klassenbildung erheblich.


    Hinweis: Unvollständig eingereichte Anmeldungen werden nicht bearbeitet!

    Für verspätete Anmeldungen wird Schüler Online wieder nach den Osterferien geöffnet!


Anmeldung zur Berufsfachschule Metalltechnik oder Elektrotechnik

  • Online - Anmeldung für Vollzeitschulen BBS Osnabrück Brinkstraße

    Online - Anmeldung für Vollzeitschulen BBS Osnabrück Brinkstraße

    Online-Anmeldung:

    Anmeldezeiträume

    1. Dezember bis 28. Februar

    Schüler Online wird zum Anmeldezeitraum geöffnet: hier anmelden


     

    Sollten Sie weitere Fragen zum Anmeldeverfahren haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

     

  • Hinweise zur Anmeldung für die Berufsfachschule Elektrotechnik

    Hinweise zur Anmeldung für die Berufsfachschule Elektrotechnik

    In der Schule sind einzureichen (bitte keine Bewerbungsmappen, Prospekthüllen etc.):

    1. das unterschriebene Anmeldeformular von "Schüler Online",
    2. eine beglaubigte Abschrift bzw. beglaubigte Fotokopie des letzten Schulzeugnisses.
    3. ein Lichtbild mit Namen und vollständiger Anschrift auf der Rückseite,
    4. zwei ausreichend mit Briefmarken frankierte und an sich selbst adressierte Briefumschläge und
    5. einen Nachweis eines Beratungsgesprächs mit einer außerschulischen öffentlich-rechtlichen Einrichtung   (z.B. Agentur für Arbeit).

    Bitte lassen Sie uns unmittelbar nach Beendigung der allgemein bildenden Schule eine beglaubigte Kopie Ihres Abschluss/Abgangs-Zeugnisses zukommen. Sie erleichtern uns damit die Planungen für die Klassenbildung erheblich und verbessern Ihre Chance, in dem gewünschten Ausbildungsberuf ausgebildet zu werden.


    Hinweis: Unvollständig eingereichte Anmeldungen werden nicht bearbeitet!

    Für verspätete Anmeldungen wird Schüler Online wieder nach den Osterferien geöffnet!

     

  • Hinweise zur Anmeldung für die Berufsfachschule Metalltechnik

    Hinweise zur Anmeldung für die Berufsfachschule Metalltechnik

     

    In der Schule sind einzureichen (bitte keine Bewerbungsmappen, Prospekthüllen etc.):

    1. das unterschriebene Anmeldeformular "Schüler Online",
    2. eine beglaubigte Abschrift bzw. beglaubigte Fotokopie des letzten Schulzeugnisses.
    3. ein Lichtbild mit Namen und vollständiger Anschrift auf der Rückseite,
    4. zwei ausreichend mit Briefmarken frankierte und an sich selbst adressierte Briefumschläge und
    5. einen Nachweis eines Beratungsgesprächs mit einer außerschulischen öffentlich-rechtlichen Einrichtung   (z.B. Agentur für Arbeit).

    Bitte lassen Sie uns unmittelbar nach Beendigung der allgemein bildenden Schule eine beglaubigte Kopie Ihres Abschluss/Abgangs-Zeugnisses zukommen. Sie erleichtern uns damit die Planungen für die Klassenbildung erheblich und verbessern Ihre Chance, in dem gewünschten Ausbildungsberuf ausgebildet zu werden.


    Hinweis: Unvollständig eingereichte Anmeldungen werden nicht bearbeitet!

    Für verspätete Anmeldungen wird Schüler Online wieder nach den Osterferien geöffnet!

     


Anmeldung zur Fachoberschule (Klasse 12)

  • Online-Anmeldung Fachoberschule

    Online-Anmeldung Fachoberschule

    Anmeldezeiträume für die Fachoberschule Technik, Klasse 12

    Fachoberschule (Beginn nach Sommerferien):
    1. Dezember - 28. Februar

    Fachoberschule (Beginn am 1. Februar):
    1. Oktober - 30. November

    Schüler Online wird zum Anmeldezeitraum geöffnet: hier anmelden

     

    Sollten Sie weitere Fragen zum Anmeldeverfahren haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

     

  • Hinweise zur Anmeldung

    Hinweise zur Anmeldung

    Der Bildungsgang dauert in Vollzeitunterricht ein Jahr. Er beginnt nach den Sommerferien und am 1. Februar.

     

    Anmeldeunterlagen


    Für die Anmeldung sind einzureichen:

      a) der unterschriebene Anmeldeausdruck über Schüler-Online

      b) eine beglaubigte Abschrift oder Fotokopie von

             • Sekundarabschluss I - Realschulabschluss
             • Facharbeiter oder Gesellenbrief
             • Abschlusszeugnis der Berufsschule

          oder jeweils Nachweise über einen gleichwertigen Bildungsstand

      c) tabellarischer Lebenslauf mit aufgeklebtem Lichtbild
      d) zwei frankierte und an sich selbst adressierte Briefumschläge


Anmeldung zum Technischen Gymnasium

  • Online - Anmeldung für Vollzeitschulen BBS Osnabrück Brinkstraße

    Online - Anmeldung für Vollzeitschulen BBS Osnabrück Brinkstraße

    Online-Anmeldung:

    Anmeldezeiträume

    1. Dezember bis 28. Februar

    Schüler Online wird zum Anmeldezeitraum geöffnet: hier anmelden


     

    Sollten Sie weitere Fragen zum Anmeldeverfahren haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

     

  • Was sind die Zugangsvoraussetzungen?

    Was sind die Zugangsvoraussetzungen?

    In die Einführungsphase des Technischen Gymnasiums können Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, die den erweiterten Sekundarabschluss I oder einen gleichwertigen Abschluss erworben haben.


Anmeldung zur Fachschule Technik (Technikerschule)

  • Online-Anmeldung Fachschule Technik (Staatl. gegrüfte/r Techniker/in)

    Online-Anmeldung Fachschule Technik (Staatl. gegrüfte/r Techniker/in)

    Anmeldezeiträume für die Fachschule Technik (Staatl. geprüfte/r Techniker/in)

    Online-Anmeldung:

    Anmeldezeiträume

    1. Dezember bis 28. Februar (Fachschule Mechatronik 1. Dezember bis 15. Mai)

     

    Schüler Online wird zum Anmeldezeitraum geöffnet: hier anmelden

     

    Sollten Sie weitere Fragen zum Anmeldeverfahren haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

     

  • Informationen zur Anmeldung im Überblick

    Informationen zur Anmeldung im Überblick

    • Fachschule Technik: Allgemeine Aufnahmevoraussetzungen

      Fachschule Technik: Allgemeine Aufnahmevoraussetzungen

      In eine Fachschule kann grundsätzlich aufgenommen werden, wer

      1. den Sekundarabschluss I — Realschulabschluss oder einen gleichwertigen Abschluss besitzt,
      2. als berufliche Erstausbildung
      1. eine erfolgreich abgeschlossene für die Fachrichtung einschlägige Berufsausbildung und eine mindestens einjährige entsprechende Berufstätigkeit,
      2. den Abschluss einer für die Fachrichtung einschlägigen Berufsausbildung zur Staatlich geprüften Assistentin oder zum Staatlich geprüften Assistenten und eine anschließende einjährige entsprechende Berufstätigkeit
        oder
      3. eine für die Fachrichtung einschlägige Berufstätigkeit von sieben Jahren aufweist und
      1. den Berufsschulabschluss oder einen gleichwertigen Bildungsstand besitzt.

       

    • Fachschule Mechatronik: Spezifische Aufnahmevoraussetzungen

      Fachschule Mechatronik: Spezifische Aufnahmevoraussetzungen

      Auszubildende des dritten oder vierten Ausbildungsjahres

      Auszubildende des dritten oder vierten Ausbildungsjahres, die den Ausbildungsberuf "Mechatroniker/-in" erlernen, können unter folgenden Voraussetzungen in die Fachschule Mechatronik aufgenommen werden:

      • schriftliche Zustimmung des Ausbildungsbetriebs,
      • Nachweis des erweiterten Sekundarabschlusses I,
      • Nachweis, dass die Zwischenprüfung bzw. Abschlussprüfung Teil I mindestens mit dem Notendurchschnitt "gut" bestanden wurde und
      • Nachweis, dass das Arbeits- und Sozialverhalten in der Berufsschule den Erwartungen im vollem Umfang entspricht

      Ausbildung im Berufsfeld Metalltechnik

      Schüler, die eine Ausbildung im Berufsfeld „Metalltechnik“ absolviert haben und/oder keine „Elektrofachkraft“ sind, werden nur in die Fachschule Mechatronik aufgenommen, wenn sie an einem Kurs „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ teilnehmen bzw. wenn sie eine entsprechende Qualifikation nachweisen können. Der Kurs „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten"  dauert ca. 80 Stunden und kostet ca. 750€.

    • Anmeldeverfahren

      Anmeldeverfahren

      Die Anmeldung erfolgt über das Portal "Schüler Online".

      Reichen Sie bitte nach der erfolgreichen Anmeldung über Schüler-Online die folgenden Unterlagen im Sekretariat ein:

      • unterschriebenes Anmeldeformular von "Schüler Online"
      • Lebenslauf mit aufgeklebtem Lichtbild
      • Abschlusszeugnis der zuletzt besuchten allgemein bildenden Schule
      • Abschlusszeugnis der Berufsschule
      • Facharbeiterbrief bzw. Gesellenbrief
      • Bestätigung des Arbeitsgebers über eine mindestens einjährige einschlägige Berufstätigkeit durch einen Tätigkeitsnachweis (im Original mit Firmenstempel)
      • Nachweise über evtl. zusätzliche Qualifikationen bzw. Leistungen eines nicht abgeschlossenen Studiums
      • zwei kleine Briefumschläge ( jeweils ausreichend frankiert und an eigene Adresse adressiert)

      Bitte reichen Sie keine Bewerbungsmappen, Prospekthüllen etc. ein.

      Die Zeugnisse und den Facharbeiterbrief müssen Sie auf dem Postweg als beglaubigte Kopie im Sekretariat einreichen. Alternativ können Sie die Originale persönlich im Sekretariat vorlegen und eine Kopie abgeben.

    • Aufnahmeverfahren

      Aufnahmeverfahren

      Übersteigt die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber die Aufnahmekapazität und wird deshalb die Aufnahme nach § 59a Abs. 3 Satz 1 NSchG beschränkt, so ist ein Auswahlverfahren nach § 59a Abs. 3 NSchG durchzuführen. Dabei ist zu beachten, dass bei der Auswahl folgende Grundsätze gelten:

      Bis zu zehn vom Hundert der vorhandenen Plätze sind an Bewerberinnen oder Bewerber zu vergeben, deren Ablehnung eine außergewöhnliche Härte darstellen würde (Härtefallregelung). Bis zu 40 vom Hundert der verbleibenden Plätze werden an Bewerberinnen oder Bewerber vergeben, die in einem früheren Schuljahr wegen fehlender Plätze nicht aufgenommen werden konnten; über die Rangfolge entscheidet die Dauer der Wartezeit, bei gleich langer Wartezeit entscheiden Eignung und Leistung. Die übrigen Plätze werden nach Eignung und Leistung vergeben.

       

      Vergabe nach Eignung und Leistung heißt, dass der Aufnahmeausschuss die Noten des Abschlusszeugnisses der zuletzt besuchten allgemeinbildenden Schule und die Leistungen des Abschlusszeugnisses der Berufsschule mit einem Punktesystem bewertet. Außerdem werden nachgewiesene Zusatzqualifikationen (Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, besondere berufliche Qualifikationen), die die Voraussetzungen für den erfolgreichen Besuch des Bildungsganges verbessern, durch die Vergabe von Zusatzpunkte in das Verfahren eingebunden.

       

      Über die Aufnahme entscheidet ein Aufnahmeausschuss, der aus einer Lehrkraft als vorsitzendem Mitglied und zwei Lehrkräften, die in dem betreffenden Bildungsgang an der Schule unterrichten, besteht. Die zugelassenen Bewerberinnen und Bewerber haben innerhalb von zwei Wochen nach Bekanntgabe der Aufnahmeentscheidung mitzuteilen, ob sie den zugeteilten Platz in Anspruch nehmen. Nach Ablauf dieser Frist werden die nicht in Anspruch genommenen Plätze im Nachrückverfahren (Warteliste) nach Eignung und Leistung vergeben.