Berufsbildende Schulen des Landkreises Osnabrück

Fachschule Maschinentechnik

An der zweijährigen Fachschule Maschinentechnik in Voll- und Teilzeitform werden seit Jahrzehnten Facharbeiter aus dem Bereich des Maschinenbaus weitergebildet und in den vielfältigen Bereichen dieser Disziplin ausgebildet, um den regionalen und überregionalen Betrieben auf der mittleren Managementebene zur Verfügung zu stehen. Ihre Arbeitsgegenstände sind jedoch nicht ausschließlich Maschinen im engeren Sinne, wie beispielsweise Werkzeugmaschinen, Arbeitsmaschinen oder komplexe Produktionsanlagen, sondern je nach Arbeitsschwerpunkt auch Landmaschinen, Schienenfahrzeuge, Anlagen der Umweltschutztechnik oder Erzeugnisse der Feinwerktechnik. Typisch für den Bereich der Maschinenbautechnik ist eine spezialisierte Ausrichtung der Tätigkeit. In Zusammenarbeit mit Ingenieuren und Ingenieurinnen projektieren, entwerfen, berechnen und konstruieren Maschinenbautechniker und -technikerinnen technische Systeme oder Systemteile und erarbeiten die notwendigen Vorgaben für eine wirtschaftliche und termingerechte Fertigung und Montage, so beispielsweise in der Arbeitsvorbereitung und Fertigungsplanung. Sie überwachen und optimieren den Fertigungs- und Montageprozess, und kontrollieren die Qualität der Produkte. Darüber hinaus sorgen sie für die Instandhaltung der Betriebsanlagen und kümmern sich um den Einkauf und die Bereitstellung von Material und Betriebsstoffen. Auch der Verkauf maschinenbautechnischer Erzeugnisse, die Angebotserstellung, der Kundenservice und die technische Kundenberatung gehören zu ihren Aufgabengebieten.

Autorin/Autor: Bastian Stallkamp

Home