Berufsbildende Schulen des Landkreises Osnabrück

"Ärmel hochkrempeln" bei der Amtseinführung von Martin Henke

Der stellvertretende Schulleiter Dr. Frank Baller versicherte dem neuen Schulleiter Martin Henke im Rahmen seiner Amtseinführung am Freitag in der Aula die Unterstützung des Kollegiums. Symbolisch entledigte er sich hierfür seines Sakkos und krempelte die Ärmel seines Hemdes hoch. Alle anwesenden Gäste waren sich einig: Es gibt viel anzupacken, will die BBS Brinkstraße weiterhin ihre viel gelobte Position in der Bildungslandschaft behaupten und den Wandel durch die Digitalisierung der Arbeit schaffen.

Das dies gelingen kann und wird, konnte den verschiedenen Redebeiträgen entnommen werden. Der schulfachliche Dezernent der niedersächsischen Landesschulbehörde Matthias Pietsch und Kreisrat Matthias Selle vom Landkreis Osnabrück skizzierten die Anforderungen denen sich das Kollegium der Brinkstraße stellen muss und sicherten als enge Partner der Schule gleichzeitig ihre Unterstützung bei der Bewältigung zu. Beide hoben hierbei Bedeutung des Themas undefinedIndustrie 4.0 hervor.

In seinem eigenen Redebeitrag hob Martin Henke das intakte Gemeinschaftsgefühl an der BBS Brinkstraße hervor und skizzierte seine detaillierte und trennscharfe Vorstellung seiner künftigen Leitungstätigkeit und erntete hierfür langanhaltenden Applaus.

Der Vorsitzende des Personalrats Stefan Uphaus zeichnete in seiner Rede das Bild vom wechselnden Kapitän auf dem Flagschiff BBS Brinkstraße: Vor etwa fünf Wochen legte die Brinkstraße an und der bisherige, am Freitag ebenfalls anwesende Kapitän Johannes Brockmeyer ging undefinedvon Bord. Mit Martin Henke steht nun ein erfahrener neuer Kapitän in der Verantwortung mit Unterstützung der gesamten Schulgemeinschaft das Flagschiff zu steuern.

Bildergalerie

 
Autorin/Autor: Bastian Stallkamp

Home